Kategorien
Japanischlernen

Alles über den JLPT

In diesem Beitrag erkläre ich, um was es sich beim wichtigsten Japanischsprachtest dem „Japanese Language Proficiency Test“, kurz JLPT, genau handelt. Du erfährst alles, was du wissen musst, wenn du planst, den JLPT zu schreiben oder dich gerade auf den JLPT vorbereitest. Ich selbst habe den JLPT dreimal absolviert und zwar für die Level N5, N3 und N1. Neben den Informationen findest du am Ende des Artikels auch meine persönliche Meinung zum JLPT.

Was ist der JLPT?

Allgemeines

Beim „Japanese Language Proficiency Test“ (dt. Japanischer Sprachfähigkeitstest; jap. 日本語能力試験にほんごのうりょくしけん), kurz JLPT, handelt es sich um den wichtigsten Japanisch Sprachtest für „Nicht-Japaner“, der jährlich von der „The Japan Foundation“ durchgeführt wird. Dabei wird der Test weltweit an Standorten in Japan und im Ausland durchgeführt und dient dazu, die Japanisch-Sprachfähigkeit von Ausländern zu beurteilen. Um den Test absolvieren zu können, benötigt man dabei keine besonderen Qualifikationen. Das heißt, jeder, der möchte, kann den Test absolvieren.

Der JLPT wird seit 1984 verwendet, um die Japanischkenntnisse von Nicht-Muttersprachlern zu bescheinigen und soweit es geht, objektiv zu bewerten. Vor der Corona-Pandemie nahm die Anzahl der Prüflinge besonders im asiatischen Raum stark zu. 2019 waren es sogar 1.168.535 Prüflinge weltweit. Im Laufe der Zeit hat der Test auch immer mehr an Wichtigkeit gewonnen und wird bei Bewerbungen an japanischen Universitäten oder Firmen häufig vorausgesetzt.

Welche Stufen gibt es

Der JLPT hat 5 Level den N5, N4, N3, N2 und N1. Dabei ist der N5 der leichteste und der N1 der schwerste Test. Die Tests der jeweiligen Stufe können dabei nur bestanden und nicht bestanden werden. Es ist also nicht so, dass wenn ihr den N1 absolviert und einen nicht so guten Score habt, den N2 erhaltet. Ihr solltet euch also gut überlegen, welche Stufe eurem Japanischlevel entspricht. Aber natürlich ist es auch nicht schlimm, wenn ihr mal durchfallt, den Test könnt ihr so oft ihr wollt wiederholen.

Grob zusammengefasst prüften der N5 und N4 grundlegendes Verständnis über die japanische Sprache ab. Dabei handelt es sich in der Regel um Situationen im Unterrichtsumfeld. Der N2 und N1 prüfen ein breites Verständnis über diverse Themengebiete des alltäglichen Lebens ab. Der N3 kann als Bindeglied zwischen N5/N4 und N2/N1 gesehen werden. Dabei werden die Texte beispielsweise im Teil Leseverstehen nicht nur sprachlich, sondern auch inhaltlich zunehmen schwerer und die Fragestellungen entsprechend abstrakter.

Erforderliche Sprachkompetenz

N5

Die Fähigkeit, Japanisch in grundlegenden Situationen einigermaßen zu verstehen

Leseverstehen

  • Man kann typische Ausdrücke und Sätze lesen und verstehen, die in Hiragana, Katakana und einfachen Kanji geschrieben sind.

Hörverstehen

  • Man kann Gesprächen über Themen des täglichen Lebens und in Unterrichtssituationen zuhören und diese verstehen und kann aus kurzen, langsam gesprochenen Gesprächen die notwendigen Informationen aufnehmen.

N4

Die Fähigkeit, Japanisch in grundlegenden Situationen zu verstehen

Leseverstehen

  • Man kann Passagen zu vertrauten Alltagsthemen lesen und verstehen, die in Grundwortschatz und Kanji geschrieben sind.

Hörverstehen

  • Man kann Gesprächen des täglichen Lebens zuhören, sie verstehen und im Allgemeinen ihrem Inhalt folgen, sofern sie langsam gesprochen werden.

N3

Die Fähigkeit, Japanisch in alltäglichen Situationen einigermaßen zu verstehen

Leseverstehen

  • Man kann schriftliche Materialien mit spezifischen Inhalten zu alltäglichen Themen lesen und verstehen.
  • Man ist auch in der Lage, zusammenfassende Informationen wie Zeitungsschlagzeilen zu erfassen.
  • Zusätzlich ist man auch in der Lage, etwas schwierige Schriften zu lesen, denen man in Alltagssituationen begegnet, und die Hauptpunkte des Inhalts zu verstehen.

Hörverstehen

  • Man ist in der Lage, in Alltagssituationen in naturnaher Geschwindigkeit gesprochene Gespräche zusammenhängend zuzuhören und zu verstehen und ist in der Regel in der Lage, deren Inhalt zu verfolgen sowie die Zusammenhänge zwischen den Beteiligten zu erfassen.

N2

Die Fähigkeit, Japanisch in alltäglichen Situationen und einer Vielzahl von Situationen einigermaßen zu verstehen

Leseverstehen

  • Man ist in der Lage, klar geschriebene Materialien zu einer Vielzahl von Themen zu lesen, wie z. B. Artikel und Kommentare in Zeitungen und Zeitschriften sowie einfache Kritiken und deren Inhalt zu verstehen.
  • Man ist auch in der Lage, schriftliche Materialien zu allgemeinen Themen zu lesen und ihren Erzählungen zu folgen sowie die Absicht der Autoren zu verstehen.

Hörverstehen

  • Man ist in der Lage, mündlich präsentierte Materialien wie zusammenhängende Gespräche und Nachrichtenberichte, die in Alltagssituationen sowie in verschiedenen Umgebungen in nahezu natürlicher Geschwindigkeit gesprochen werden, zu verstehen, ihren Gedanken zu folgen und ihre Inhalte zu verstehen. Man ist auch in der Lage, die Beziehungen zwischen den beteiligten Personen und die wesentlichen Punkte der präsentierten Materialien zu verstehen.

N1

Die Fähigkeit, Japanisch in einer Vielzahl von Situationen zu verstehen

Leseverstehen

  • Man ist in der Lage, Texte mit logischer Komplexität und/oder abstrakte Texte zu einer Vielzahl von Themen zu lesen, wie z. B. Zeitungsartikel und -kritiken und sowohl deren Struktur als auch den Inhalt zu verstehen.
  • Man ist auch in der Lage, schriftliche Materialien mit tiefgründigen Inhalten zu verschiedenen Themen zu lesen und ihren Erzählungen zu folgen sowie die Absicht der Autoren umfassend zu verstehen.

Hörverstehen

  • Man ist in der Lage, mündlich präsentierte Materialien wie zusammenhängende Gespräche, Nachrichtenberichte und Vorträge, die in einer Vielzahl von Umgebungen in natürlicher Geschwindigkeit gesprochen werden, zu verstehen und ihren Ideen zu folgen und ihren Inhalt umfassend zu verstehen. Man ist auch in der Lage, die Details der präsentierten Materialien wie die Beziehungen zwischen den beteiligten Personen, die logischen Strukturen und die wesentlichen Punkte zu verstehen.

Zur Orientierung, welche Stufe für euch die Richtige ist, findet ihr einige Beispielaufgaben jeder Stufe auf der offiziellen Website.

Was wird geprüft

LevelTest-Abschnitte (Dauer)
N1Vokabeln, Grammatik und Leseverstehen (110 min)Hörverstehen (60 min)
N2Vokabeln, Grammatik und Leseverstehen (105 min)Hörverstehen (50 min)
N3Vokabeln (30 min)Grammatik und Leseverstehen (70 min)Hörverstehen (40 min)
N4Vokabeln (30 min)Grammatik und Leseverstehen (60 min)Hörverstehen (35 min)
N5Vokabeln (25 min)Grammatik und Leseverstehen (50 min)Hörverstehen (30 min)

Geprüft wird generell Leseverstehen, Hörverstehen und Grammatikkenntnisse. Es gibt dementsprechend also keinen Sprech- und Schreibteil. Somit beschränkt sich der Test auf das Abprüfen der passiven Sprachfähigkeit.

Bei dem Test handelt es sich übrigens japantypisch um einen reinen Multiple-Choice-Test mit jeweils 3 oder 4 Antwortmöglichkeiten.

Noch detailliertere Informationen zu den Testinhalten findet ihr auf der offiziellen Website.

Wie viele Punkte benötigt man zum Bestehen?

Es gibt zwei Schwellenwerte, die man jeweils überschreiten muss. Einmal gibt es eine Mindestpunktzahl je Kategorie (also z. B. Leseverstehen) und eine Mindestpunktzahl für den gesamten Test, die man überschreiten muss. Dabei ist die Mindestpunktzahl je Kategorie in Summe niedriger als die Mindestpunktzahl für den gesamten Test. Es ist also in Ordnung, wenn man in z. B. Hörverstehen nicht ganz so gut ist und das entsprechend mit einer anderen Kategorie ausgleichen kann.

Beispiel:

Ihr schreibt den JLPT N5 und habt im Hörverstehen-Teil nur 38 Punkte, wenn ihr entsprechend im Vokabeln/Leseverstehen/Grammatik-Teil mindestens 42 Punkte habt, erreicht ihr insgesamt 80 Punkte und der Test ist bestanden.

N5

Test-Abschnitt
Maximal-Punktzahl
Benötigte Punkte
Vokabeln/Leseverstehen/Grammatik
120
38
Hörverstehen
60
38
Insgesamt
180
80
Benötigte Punkte für den JLPT N5

N4

Test-Abschnitt
Maximal-Punktzahl
Benötigte Punkte
Vokabeln/Leseverstehen/Grammatik
120
38
Hörverstehen
60
38
Insgesamt
180
90
Benötigte Punkte für den JLPT N4

N3

Test-Abschnitt
Maximal-Punktzahl
Benötigte Punkte
Vokabeln/Grammatik
60
19
Leseverstehen
60
19
Hörverstehen
60
19
Insgesamt
180
95
Benötigte Punkte für den JLPT N3

N2

Test-Abschnitt
Maximal-Punktzahl
Benötigte Punkte
Vokabeln/Grammatik
60
19
Leseverstehen
60
19
Hörverstehen
60
19
Insgesamt
180
90
Benötigte Punkte für den JLPT N2

N1

Test-Abschnitt
Maximal-Punktzahl
Benötigte Punkte
Vokabeln/Grammatik
60
19
Leseverstehen
60
19
Hörverstehen
60
19
Insgesamt
180
100
Benötigte Punkte für den JLPT N1

Wie teuer ist der JLPT?

Der JLPT kostet aktuell für jede Prüfungsstufe 65 Euro.

Wann findet der JLPT statt?

Der JLPT wird zwei Mal im Jahr im Juli und im Dezember durchgeführt. Die Termine für 2022 sind:

Juli-Termin 2022: Sonntag, 3. Juli 2022

Dezember-Termin 2022: Sonntag, 4. Dezember 2022

Wo kann ich den JLPT schreiben?

In Deutschland wird der Test derzeit an drei Standorten angeboten. In Hamburg findet der Test aufgrund der Coronasituation 2022 nicht statt.

Düsseldorf

Website

Volkshochschule der Landeshauptstadt Duesseldorf

Kontakt

E-Mail: vhs@duesseldorf.de

Telefon: +49(211)89-94150

Termine

Juli und Dezember (voraussichtlich 2022 nur N1 und N2; N3, N4 und N5 in Stuttgart)

Ort

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3Lmdvb2dsZS5jb20vbWFwcy9lbWJlZD9wYj0hMW0xOCExbTEyITFtMyExZDg5MDUuNDUzNDAwODQ1NyEyZDYuNzkyODIyNDQ5MjMwODc1ITNkNTEuMjE4OTIxODUzNTI5ODkhMm0zITFmMCEyZjAhM2YwITNtMiExaTEwMjQhMmk3NjghNGYxMy4xITNtMyExbTIhMXMweDQ3YjhjOTg4NmYyZDllYWIlM0EweGJjNTYzNDIxMzE5YzU1ODUhMnNWSFMlMjBEJUMzJUJDc3NlbGRvcmYhNWUwITNtMiExc2RlITJzZGUhNHYxNjUwMTM0ODUwNTM3ITVtMiExc2RlITJzZGUiIHdpZHRoPSI2MDAiIGhlaWdodD0iNDUwIiBzdHlsZT0iYm9yZGVyOjA7IiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49IiIgbG9hZGluZz0ibGF6eSIgcmVmZXJyZXJwb2xpY3k9Im5vLXJlZmVycmVyLXdoZW4tZG93bmdyYWRlIj48L2lmcmFtZT4=

Stuttgart

Website

Volkshochschule Stuttgart

Kontakt

Herr Constantin Widmann

E-Mail: constantin.widmann@vhs-stuttgart.de

Telefon: 0711 1873-753

Termine

Dezember (voraussichtlich 2022 nur N3, N4 und N5; N1 und N2 in Düsseldorf)

Ort

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3Lmdvb2dsZS5jb20vbWFwcy9lbWJlZD9wYj0hMW0xOCExbTEyITFtMyExZDIyMTEuMDExMzI0ODQ4NjM0ITJkOS4xNzEyMDg3NzU4NTI0NzQhM2Q0OC43NzUyMDAzOTAxMzUwOCEybTMhMWYwITJmMCEzZjAhM20yITFpMTAyNCEyaTc2OCE0ZjEzLjEhM20zITFtMiExczB4NDc5OWRiNDg1ZjgxYjZjMSUzQTB4ZmU0ZWViZGFkMjBiOTAyOSEyc1RSRUZGUFVOS1QlMjBSb3RlYiVDMyVCQ2hscGxhdHolMjBTdHV0dGdhcnQhNWUwITNtMiExc2RlITJzZGUhNHYxNjUwMTM1MDQwOTQ4ITVtMiExc2RlITJzZGUiIHdpZHRoPSI2MDAiIGhlaWdodD0iNDUwIiBzdHlsZT0iYm9yZGVyOjA7IiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49IiIgbG9hZGluZz0ibGF6eSIgcmVmZXJyZXJwb2xpY3k9Im5vLXJlZmVycmVyLXdoZW4tZG93bmdyYWRlIj48L2lmcmFtZT4=

Hamburg

Website

Universität Hamburg

Kontakt

Fragen zur Anmeldung:
Herr Benedikt Skowasch
E-Mail: jlpt@uni-hamburg.de


Fragen zu Teststufen:
Frau Dr. Saki Sugihara
E-Mail: saki.sugihara@uni-hamburg.de

Termine

2022 keine Durchführung wegen der Coronapandemie

Ort

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3Lmdvb2dsZS5jb20vbWFwcy9lbWJlZD9wYj0hMW0xOCExbTEyITFtMyExZDIzNjkuNzIzOTMwMjQxOTc2NiEyZDkuOTg2MDk3NTE1ODQ2NjA3ITNkNTMuNTYyNjk1NDgwMDI0ODkhMm0zITFmMCEyZjAhM2YwITNtMiExaTEwMjQhMmk3NjghNGYxMy4xITNtMyExbTIhMXMweDQ3YjE4ZjNjY2IwMDViNDclM0EweGUyOTFhMDZiNWMyODNiMTQhMnNBc2llbi1BZnJpa2EtSW5zdGl0dXQhNWUwITNtMiExc2RlITJzZGUhNHYxNjUwMTM1MTAwMjE5ITVtMiExc2RlITJzZGUiIHdpZHRoPSI2MDAiIGhlaWdodD0iNDUwIiBzdHlsZT0iYm9yZGVyOjA7IiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49IiIgbG9hZGluZz0ibGF6eSIgcmVmZXJyZXJwb2xpY3k9Im5vLXJlZmVycmVyLXdoZW4tZG93bmdyYWRlIj48L2lmcmFtZT4=

Falls du den Test im Ausland absolvieren möchtest, findest du auf der offiziellen Website eine Übersicht aller Prüfungsstandorte.

Was muss ich für den JLPT wissen?

Es gibt leider keine offizielle Angabe mehr zu den Vokabeln, Kanji und Grammatikformen, die man beherrschen muss mehr. Ich selbst habe mich neben der unten stehenden Buchreihe mit den Lernmaterialien auf tanos.co.uk von Jonathan Waller vorbereitet, die im Wesentlichen auf den früher noch veröffentlichten Lernmaterialien beruhen (als es noch 4 JLPT Stufen gab). Natürlich hat man auch damit keine 100 % Abdeckung, aber meiner Erfahrung nach stimmen die Kanji-, Vokabel- und Grammatiklisten im Großen und Ganzen mit den im Test abgefragten Wissen überein.

Buchempfehlungen für de JLPT

Ich selbst habe den JLPT N1 und kann besonders für die höheren Stufen die Kanzen Master Reihe sehr empfehlen. Ich habe mich quasi ausschließlich mit dieser Reihe auf den JLPT N1 vorbereitet. Wenn möglich, solltet ihr die Bücher bei eurem nächsten Japanaufenthalt besorgen. Pro Buch fallen dort ca. 1200 – 2000 Yen an. Teilweise gibt es die Bücher auch beim deutschen Amazon, dort sind sie aber doch deutlich teurer.

Gerade für die niedrigeren Stufen finde ich auch die offiziellen Arbeitsbücher gut, die ihr ebenfalls am besten beim nächsten Japanaufenthalt mitnehmt. Die Inhalte aus den Büchern gibt es übrigens auch in PDF-Form kostenlos auf der offiziellen Website.

Wie sind die Bestehensquoten beim JLPT?

In dieser Tabelle findet ihr die Bestehensquoten des Dezembertests 2019. Da in den letzten Jahren wegen Corona Tests nicht durchgeführt wurden, habe ich die Werte von 2019 verwendet. Es gibt zwar von Jahr zu Jahr leichte Schwankungen, die Zahlen sollten aber einen guten Eindruck vermitteln, wie hoch die Bestehensquoten der jeweiligen Stufen sind.

Level
N1
N2
N3
N4
N5
Gesamt
Prüflinge
127.828
178.040
143.894
103.503
64.822
618.087
Bestanden
39.312
63.810
48.355
31.317
27.163
209.957
Bestehensquote
30,8 %
35,8 %
33,6 %
30,3 %
41,9 %
34,0 %
Bestehensquote JLPT Dezembertest 2019 (Quelle)

Was bringt dir der JLPT?

Anbei eine nicht abschließende Auflistung der Vorteile, die der JLPT einem bringt.

  • Du kannst dein eigenes Japanischlevel messen
  • Für viele ist es leichter, sich zum Lernen zu motivieren, wenn sie ein festes Ziel (z. B. einen Test) haben.
  • Du kannst dein Japanischlevel nachweisen (z. B. zur Angabe im Lebenslauf)
  • Wenn man auf Japanisch in Japan an einer Uni studieren möchte (auch im Rahmen eines Auslandssemesters) wird oft der JLPT N1, in manchen Fachbereichen aber auch der N2 oder N3 gefordert. Bei der Tokyo University musste ich z.B. den N1 nachweisen, damit ich an den VWL/BWL Kursen auf Japanisch teilnehmen durfte.
  • Der Test hilft auch bei der Arbeitssuche in Japan. So setzten viele japanische Unternehmen den JLPT N1 voraus. Ein alternativer Test, der sich auf Business Japanisch fokussiert, ist auch der BJT (Business Japanese Proficiency Test), den ich in Zukunft vielleicht auch noch absolvieren möchte.
  • Für den JLPT N1 und JLPT N2 gibt es 15 bzw. 10 Punkte bei der japanischen „punktebasierten bevorzugten Einwanderungsbehandlung für hochqualifizierte ausländische Fachkräfte“. Ab 70 Punkten gilt man als hochqualifizert, was einem verschiedene Vorteile bei der Einwanderung nach Japan bringt.

Meine Meinung zum JLPT

Meiner Meinung nach sagt der JLPT nicht unbedingt viel über die eigenen Sprachfertigkeiten aus. Gerade weil es keinen Sprech- und Schreibteil gibt und die Fragen ausschließlich Multiple Choice sind. So benötigen z. B. Chinesen und Chinesinnen durchschnittlich deutlich weniger Lernzeit, da sie teilweise die Kanji lesen können, ohne z. B. die Aussprache zu kennen. Siehe dazu auch die Ausführungen in der englischen Wikipedia, nach der Prüflinge mit Kanji-Wissen (z. B. chinesische Muttersprachler) eine deutlich kürzere geschätzte Lernzeit haben. Für den N1 wird beispielsweise nur die Hälfte der Lernzeit benötigt. Wenn es auch einen aktiven Testteil gäbe, sehe das wahrscheinlich anders aus.

Zu einem gewissen Grad gibt der JLPT aber natürlich schon einen Aufschluss darüber, wie gut die Sprachfertigkeiten sind. Für jemanden, der perfekt Japanisch sprechen kann, wird der JLPT N2 oder N1 in der Regel kein Problem darstellen und man wird auch selten jemanden antreffen, der den JLPT N1 bestanden hat, aber quasi kein Japanisch sprechen kann, weil er nur Leseverstehen und Hörverstehen geübt hat.

Ich selbst habe den JLPT N5, JLPT N3 und JLPT N1 erfolgreich absolviert und finde, dass sich der JLPT für mich auf jeden Fall gelohnt hat, insbesondere für das Auslandssemester, aber auch um meine Japanischkenntnisse objektiv nach außen beweisen zu können.

Fragen bitte!

Wenn du noch Fragen über den JLPT hast oder dir wichtige Informationen fehlen, würde ich mich sehr über einen Kommentar freuen. Auch wenn du einen Verbesserungsvorschlag hast, freue ich mich natürlich über einen Kommentar.

Falls dir mein Beitrag „Alles über den JLPT“ gefallen hat, dann ist vielleicht auch mein Beitrag „Die häufigsten Fehler beim Japanischlernen“ interessant für dich.

* Bei diesem Link handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Das heißt, wenn du über diesen Link kaufst, bekomme ich ein bisschen Geld, für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und es hilft mir, meine Kosten für diesen Blog zu decken.

Sei der Erste, der diesen Beitrag teil!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.